Biographie

Biographie

Thomas Berau wurde in Ingolstadt/Donau geboren. Seine vokale Ausbildung erfuhr er bei Frau Prof. Charlotte Lehmann an der Hochschule für Musik in Würzburg; interpretatorische Studien führten ihn zu Dr. Ernst Huber-Contwig, Hannover und in die Liedklasse von Irwin Gage an der Hochschule für Musik in Zürich. Der Sänger war u.a. Preisträger beim Mozartfestwettbewerb in Würzburg, dem Wiener Int. Wettbewerb sowie beim Int. Wettbewerb "Franz Schubert und die Musik des 20. Jahrhunderts" in Graz.

Nach der Kammeroper Schloss Rheinsberg und dem Stadttheater Würzburg folgte 1997 das Engagement an das Nationaltheater Mannheim, wo er ein vielfältiges Spektrum von Rollen wie Don Giovanni und Conte Almaviva über Jeljetzkij (Pique Dame), Marcello (La Bohème), Escamillo (Carmen), Germont (Traviata), Posa (Don Carlo), bis hin zu Wolfram (Tannhäuser), Beckmesser (Meistersinger), Amfortas (Parsifal) und Jochanaan (Salome) verkörpert.

Liederabende und Konzerte gab er u.a. in Berlin, München, Hamburg, London, Paris, Tokyo, Zürich und Wien. Neben dem traditionellen Repertoire galt sein Interesse immer der Interpretation zeitgenössischer Kompositionen. Thomas Berau steht in Kontakt mit mehreren Komponisten der Gegenwart und war auch Interpret diverser Uraufführungen. Moritz Eggert widmete ihm seinen Liederzyklus "Krausseriana". Rundfunk-, Fernseh- sowie mehrere CD-Aufnahmen liegen vor.

Mit großem Erfolg sang er die Schubertsche Winterreise für das Ballett der Oper Nürnberg, am Klavier Moritz Eggert. Diese Produktion erhielt den Bayerischen Theaterpreis und gastierte vielbeachtet bei den Ludwigsburger Festspielen und im Prinzregententheater München.

Er sang an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf und an der Bayerischen Staatsoper München den Dr.Falke in der „Fledermaus“, an der Staatsoper Wiesbaden den Jeljetzkij in „Pique Dame“ und den Papageno, an der Stuttgarter Staatsoper den Ping in „Turandot“, den Nardo in „La Finta Giardiniera“ und in 2006 den Narbal in Joseph Martin Kraus' "Äneas in Karthago"; an der Staatsoper Hannover den "Marcello" in "La Bohème" und den Wolfram in "Tannhäuser", den er auch am Opernhaus Basel gab. In der Düsseldorfer Mussbach - Inszenierung von Trojahns „Was ihr wollt“ war er der „Narr“.

In der 2002 uraufgeführten Oper "Auf den Marmorklippen" von Giorgio Battistelli hob er die Hauptpartie des Bruder Minor in der Regie von La Fura dels Baus aus der Taufe; in 2004 kreierte er den „Edgar“ in Moritz Eggerts „Schnecke“ in der Regie von Hans Neuenfels. 2015 war er in Dorian Drehers szenischer Umsetzung des Schubert'schen Schwanengesangs für einen Sänger der Solist. Dreher erhielt für die Regie den Studiopreis der Götz-Friedrich-Stiftung. 2016 gab er sein Debüt als Scarpia (Tosca) in der Neuproduktion des Musiktheaters im Revier Gelsenkirchen (ML Rasmus Baumann, Regie Tobias Heyder).

Von Beraus CD-Einspielungen sind die Bach-Solo-Kantaten mit L'arpa festante sowie die CDs "Shine&Dark" und "Neue Dichter Lieben" mit zeitgenössischen Liedern hervorzuheben.

Kurzbiographie

Thomas Berau studierte Gesang bei Charlotte Lehmann in Würzburg, Interpretationsstudien führten ihn zu Dr. Ernst Huber-Contwig in Hannover und in die Liedklasse von Irwin Gage in Zürich. Der Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe gehört seit 1997 zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim. Zu seinem umfangreichen Repertoire gehören Rollen wie die von Don Giovanni über Wolfram und Beckmesser, Posa und Scarpia bis hin zu Jochanaan (Salome), die er am Nationaltheater und anderen Bühnen verkörperte. Er sang u.a. an den Opernhäusern in Stuttgart, Wiesbaden, München und Basel. Liederabende und Konzerte gab er u.a. in Berlin, München, London, Zürich, Wien, Tokyo und Paris. Moritz Eggert widmete ihm seinen Liederzyklus Krausseriana. Von seinen CD-Einspielungen sind die Bach-Solo-Kantaten mit L'arpa festante sowie die CDs "Shine&Dark" und "Neue Dichter Lieben" mit zeitgenössischen Liedern hervorzuheben.

Curriculum vitae

Thomas Berau, born in Bavaria, studied singing in the Masterclass of Charlotte Lehmann. In addition he took studies in interpretation with Dr. Ernst Huber-Contwig in Hanover. The Class of Liedinterpretation led him to Irwin Gage in Zurich. The award winner of several international competitions had his first engagement in Wurzburg. Since 1997 Thomas Berau has been a member of the Nationaltheater Mannheim. There and at other opera houses the Baritone has sung and played lots of different roles such as Don Giovanni and Conte Almaviva (Le nozze di Figaro), Marcello (La Bohème), Scarpia (Tosca), Marquis Posa (Don Carlo), but also Wolfram (Tannhäuser), Amfortas (Parsifal), Beckmesser (Meistersinger) and Gunther (Götterdämmerung). Among others he sang at the state operas in Stuttgart, Wiesbaden, Munich and Hanover. He is also frequently asked for song recitals or as a singer in oratorios both of works handed down through the centuries and contemporary ones. Berlin, Munich, Zurich, Vienna, Danzig, Tokyo and Paris saw the singer for song recital evenings and concerts. Furthermore he is very interested in interpreting modern compositions apart from his traditional repertoire. Moritz Eggert dedicated his song-cycle 'Krausseriana' to Thomas Berau. He has also recorded several CDs, among them Solo-cantatas by Bach with the chamber orchestra L'arpa festante as well as 'Shine & Dark' and 'Neue Dichter Lieben' where he sings songs of comtemporary composers.

Magyar nyelvü èletrajz

Berau, Thomas - Német énekmüvész (bariton), Ingolstadtban született. Tanulmányait Charlotte Lehmann (Würzburg), Ernst Huber-Contwig (Hanover) és Irwin Gage (Zürich) irányításával végezte. Díjat nyert a Würzburgi Mozart-versenyen, a Bécsi Nemzetközi Zenei Versenyen és a Nemzetközi „Franz Schubert és a 20. század zenéje” versenyen. 1997 óta a Mannheimi Nemzeti Színház együttesének tagja, énekelte Don Giovanni, Almaviva (Figaro), Papageno (Varázsfuvola), Jeljetszkij (Pikk Dáma) Marcello (Bohémélet) és Wolfram (Tannhäuser) szerepét. Vendégszerepelt a Bajor Állami Színházban, a Stuttgarti Színházban, Hanoverben, Wiesbadenben és Bázelben. Dalesteket adott Berlinben, Münchenben, Zürichben, Bécsben, Gdanskban, Párizsban. A klasszikus repertoár mellett sokat énekel kortárs szerzöktöl. Állandó partnere a zeneszerzö-zongorista Moritz Eggert.

An Veranstalter, die eine der Biographien abdrucken wollen:
Änderungen und Kürzungen bitte nur in Absprache mit Thomas Berau!
Entsprechend geänderte Biographie an web[@]thomasberau.de senden, Sie erhalten schnell Antwort!

Pressefotos

Ein Klick auf das Bild öffnet dieses in einem neuem Fenster. Zum Download Rechtsklick auf das Bild und "Speichern unter".